Aktuelles

10 Jahre wandlungsfähige Fabrik für Heidelberg

Symbiose aus Fabrikplanung und Corporate Architecture

Der wandlungsfähige Neubau in Wiesloch-Walldorf präsentiert sich als perfekte Symbiose ganzheitlicher Fabrikplanung und Corporate Architecture. Die gesamte Architektur der Halle ist ein Abbild der Produkte, die dort hergestellt werden. Die Fassade bildet auf 264 Metern Länge exakt die Form einer Druckmaschine ab. Der repräsentative Eingang symbolisiert den Ausleger, ein Maschinenmodul, in dem bedruckte Bögen gestapelt werden. Entlang der gesamten Längsfassade befindet sich der produktionsnahe Verwaltungsbereich, der der Galerie der Maschine nachempfunden ist. Er gewährt über eine 200 Meter lange Verglasung großzügige Einblicke in die Montagehalle. Im Inneren der Fabrik erzeugt das Zusammenspiel von Farben, Hightech-Materialen und einer maximalen Lichtausbeute ein hochmotivierendes Umfeld und unterstützt den gelebten CI-Gedanken.

Gemeinsam mit dem Planungsteam des Bauherrn hatte Dr. Schönheit und Partner die innovative Lean-Fabrik nach den Erfordernissen der Anwendung entwickelt. Alle relevanten Ingenieurdisziplinen führte die Unternehmensberatung für Produktionswerke dabei durch simultanes Projektmanagement zusammen. Bewährte Methoden wie Lean Production und Wertstromdesign aber auch Managementmethoden wie Lead to Lean® wurden konsequent und unter Begleitung der Führungskräfte umgesetzt. Sowohl in der Produktion als auch in der Verwaltung stellte die Wandlungsfähigkeit einen wichtigen Eckpfeiler der Planung dar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück